Am Jakobsweg Wohnung 1



Entspannen & Genießen


Die Ferienwohnung ist ausgestattet mit

  • Fernseher (Smart-TV)
  • Schreibtisch
  • zwei Einzelbetten
  • ein Schlafsessel (Liegefläche 191 cm x 77 cm)
  • Küchenzeile und eigenes Bad
  • kostenfreies WLAN
  • 32 qm

Belegung: bis zu 3 Erwachsene


Im Zentrum von Wurzen

Sehr ruhige, komplett eingerichtete Wohnung mit Blick auf einen begrünten Hinterhof mit Parkplatz. Die Wohnung befindet sich in einem 1996 errichteten Gebäude. Die Wohnung wurde 2021 komplett saniert und als Ferienwohnung eröffnet. Aufgrund der äußerst ruhigen Lage würde man es nie für möglich halten mitten im Zentrum zu wohnen.



Ihre Buchung
-->


Impressionen


Küche & Bad

Die Ferienwohnung wartet mit einer Küchezeile und einem gemütlichen Bad auf.

Die Küche ist ausgestattet mit Wasserkocher, Kaffeemaschine, Elektroherd, Backofen, Toaster und Kühlschrank.

Das Bad ist ausgestattet mit Waschbecken, Dusche und WC.

Hell und freundlich.

Der Jakobspilgerweg

Auf der mittelalterlichen Handelsstraße Via Regia zogen nicht nur Könige, Krieger und Händler, auch Pilger folgten ihr. Sie durchreisten das Abendland mit dem Wissen um Heilige Ziele und schufen so ein Geflecht von geheiligten Wegen. Der Ökumenische Pilgerweg orientiert sich am historischen Verlauf der Via Regia und knüpft an die Geschichte der Pilger vergangener Jahrhunderte an. Nach Santiago de Compostela weist die gelbe Muschel auf blauem Grund und dient somit als Markierung des 450 Kilometer langen Weges von Görlitz bis Vacha.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 ist der Ökumenische Pilgerweg zu einem lebendigen Begegnungsraum gewachsen, der von den Weggemeinden mitgestaltet wird. So öffnet sich eine Perspektive des Verstehens über Grenzen hinweg. Der Pilgerweg steht allen Menschen offen, gleich aus welcher Herkunft und Grundüberzeugung sie aufbrechen.

Wer Wurzen erreicht hat und von Strehla aus zwei Etappen an einem Tag gegangen ist, kann in der katholischen Gemeinde in Roitzsch oder in der Innenstadt Herberge nehmen. Bis dort passiert man den Jacobsplatz und die Jacobsgasse, in deren unmittelbarer Nähe ehemals ein Pilgerhospital, eine Jacobskirche und ein Jacobstor standen. Diese historischen Spuren verweisen auch hier auf die Via Regia, welche durch ihre Furt in der Mulde die Stadt begründete. Der Pilgerweg führt an der Großen Mühle vorbei und überquert die Mulde nördlich, um so nach Grubnitz und Nepperwitz zu gelangen.

Quelle: Stadt Wurzen

-->

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zustimmen